Hintergrundbild hinter Content-Spalte

Täterarbeit häusliche Gewalt

Gewalttätige Auseinandersetzungen in Partnerschaft und Familie kommen leider häufiger vor, als wir denken. Unter den Folgen leiden die Opfer (meist Frauen und Kinder) und Täter (überwiegend Männer).
Wir beraten meistens Männer als Täter und/oder Opfer in Einzelgesprächen und Gruppensitzungen, in denen betroffene Männer gegenseitig Erfahrungen mitteilen und besprechen können.
Wir bieten auch Paarberatungen an.
Die Mehrzahl der Männer kommt freiwillig und aus eigener Motivation heraus zur Beratung. Aber auch aufgrund juristischer Auflagen können Männer unsere Beratung in Anspruch nehmen.

Die Beratungsarbeit soll dazu führen, dass die Männer auf der Basis eines stabilen Selbstbewusstseins Konflikte gewaltfrei lösen können und so Wiederholungstaten vermieden werden. So wird Täterarbeit aktiver Opferschutz.

Inhalte eines Trainings für Täter sind:

  • Verantwortungsübernahme für die Tat
  • Empathie für das Opfer entwickeln
  • Aufarbeitung der eigenen Biografie
  • Kleinschrittige Rekonstruktion der Tat mit Gefühlsempfindungen
  • Gewaltfreie alternative Konfliktlösungsmöglichkeiten
  • Entwicklung eines stabilen Selbstwertgefühls

Wir bieten insbesondere Paarberatung und auch ein Gruppenangebot
zur Beendigung / Verhinderung von Gewalt in der Familie an. Ziel ist es, gewaltfreie Kommunikation zu erlernen und zu erproben. Wir verstehen dieses Gruppenangebot mit seinen flankierenden Einzelgesprächen als praktizierten Opferschutz. Insbesondere Kinder leiden unter häuslicher Gewalt. Aus diesem Grunde wollen wir Paare begleiten und stärken, miteinander gewaltfrei zu kommunizieren bzw. Erkenntnisse in ihre Kommunikationsformen zu entwickeln.

Termine nach Vereinbarung

Kontakt

Diakonisches Werk Vogelsberg

DIA log
Fred Weißing
Altenburger Str. 33
36304 Alsfeld
Tel. 06631 – 72031
Fax 06631 – 3967
fred.weissing [at] diakonie-vogelsberg [punkt] de

So finden Sie uns

-A+

Schriftgröße