Hintergrundbild hinter Content-Spalte

AGIL - aktiv geht´s immer leichter

Laut dem Demographiebericht der Bertelsmann Stiftung für den Vogelsbergkreis betrug im Jahr 2015 der Anteil der 65-79-Jährigen 16%. Der Anteil der über 80-Jährigen lag bei 7,1%. Für 2030 wird ein Anteil von 18% der über 80-Jährigen prognostiziert.

Wenn altersbedingt die körperliche Beweglichkeit nachlässt, die Muskelkraft und die Koordinationsfähigkeit schwinden, steigt das Unfallrisiko und somit die Wahrscheinlichkeit von Knochenbrüchen. Es kommt zu Einschränkungen im Alltag oder sogar zum Einstieg in die Pflegebedürftigkeit. Angst vor Stürzen, Isolation und Einsamkeit sind häufige Begleiter hochaltriger Senioren*innen.
Hier setzt unser Projekt AGIL - aktiv geht’s immer leichter an.

In Zusammenarbeit mit der Diakonie Hessen und dem Landessportbund Hessen e.V. haben wir Übungen für Senioren*innen entwickelt, die Muskelkraft, Balance und die Koordination trainieren. Diese Übungen werden in Form von handlichen Karten gedruckt. Sportmedizinische Studien zeigen, dass bereits kleine, kurze und täglich durchgeführte Übungen bereits nach kürzester Zeit bemerkenswerte Effekte erzielen – und dies auch bei Menschen, die sich bislang nicht regelmäßig bewegt haben.

Das Diakonische Werk Vogelsberg mit den Standorten Lauterbach und Alsfeld bietet sowohl ehrenamtlich Engagierten als auch hochaltrigen Senioren die Möglichkeit, am Projekt teilzunehmen. Unser Ziel ist es, ein Netzwerk aus Nachbarschaftshilfen, Kirchengemeinden und Besuchsdiensten im Vogelsberg aufzubauen, um ein wohnumfeldnahes „Trainieren“ für Senioren*innen zu ermöglichen und Vereinsamung vorzubeugen.

Hierzu wird es an den Standorten Lauterbach und Alsfeld  in 2019 und 2020 jeweils 2 Schulungen des Landessportbundes Hessen e.V. geben. Dabei können die ehrenamtlich Engagierten ( Multiplikatoren) lernen, wie sie Senioren*innen in den Übungen anleiten und somit zur Bewegung aktivieren können. Die meist alleinlebenden Senioren*innen erhalten dadurch regelmäßig Besuch der Ehrenamtlichen und tun nebenbei etwas für ihre Gesundheit.
Tragen Sie aktiv zur Verbesserung der Beweglichkeit bei! Egal ob als teilnehmender Senior*in oder als ehrenamtlich Mitarbeitender.
Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt:

Beratungsstelle Alsfeld
Frau Anita Kabisch B.Sc.N
Koordinatorin Projekt AGIL-aktiv geht’s immer leichter

Altenburger Straße 33
36304 Alsfeld
Tel. (0 66 31) 7 20 31
Fax (0 66 31) 39 67
anita.kabisch [at] diakonie-vogelsberg [punkt] de

 

 

-A+

Schriftgröße